Von der Gründung bis heute wurden insgesamt über 400 Lehrlinge ausgebildet und aus der ehemals kleinen Werkstatt in Kirchheim a.d. Weinstraße ist nunmehr ein Betrieb mit über 50 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen geworden.

Im Laufe der letzten zehn Jahre wurden etwa 1,5 Millionen Euro in die verschiedenen Erweiterungen des Autohauses Christmann für seine Kunden investiert.

Weitere Projekte sind bereits in Planung, um auch in der Zukunft den Anforderungen an neue Innovationen und Technik gerecht zu werden.

CHRISTMANN - Ein Autohaus zwischen Tradition und Innovation


Mit der Gründung einer Reparaturwerkstatt für Automobile, Motorräder und Fahrräder im Winzerort Kirchheim a.d. Weinstraße legte August Christmann im Jahre 1922 den Grundstein für das heutige Unternehmen. 

Bis 1940 wurden an diesem Standort verschiedenste Motorradmarken wie DKW, Triumph, Ardie, Victoria und Horex verkauft und gewartet. Zudem kamen im Laufe der Jahre noch die Vertretung der Marken Borgward, Goliath und Lloyd hinzu.

In 1953 erfolgte die Betriebsübernahme durch die Söhne Hans und Kurt Christmann. 

Die beiden Brüder eröffneten 1956 einen weiteren Betrieb in Worms. Hierfür wurde eine Tankstelle mit Reparaturbetrieb aufgekauft und zum Autohaus der Marke Borgward mit eigener Tankstation umgebaut, welche noch einige Jahre weiterhin betrieben wurde.

Im Jahre 1963 löste die Übernahme von BMW die bisherigen Marken ab.

Bereits in 1966 erfolgte dann der Markenwechsel zum französischen Hersteller PEUGEOT. 

Heute ist dieser Standort in der Schönauer Straße zu einem modernen Automobilbetrieb herangewachsen, in dem mittlerweile ca. 15 Mitarbeiter/innen im Service und Vertrieb für die Marke PEUGEOT tätig sind.

Auch in Kirchheim erfolgte in 1961 mit dem Markenwechsel auf BMW eine weitere große Veränderung. Bis zum plötzlichen Tod von Hans Christmann in 1969 blieb das Unternehmen in Kirchheim, wo es bereits kräftig expandierte. Nach vorzeitig abgelegter Meisterprüfung stieg Albert Christmann noch im Jahre 1969 in den Betrieb seines Onkels Kurt Christmann mit ein, um diesen tatkräftig zu unterstützen. 1989 erfolgte der Umzug nach Grünstadt, wo der Betrieb zunächst bis 1999 in der Industriestraße angesiedelt war. 

1995 wurde schlussendlich ein bestehendes Gebäude in der Ferdinand-Porsche-Straße in Grün- stadt gekauft.

Im Laufe der Jahre wurde dies kontinuierlich zum heutigen PEUGEOT-Autohaus mit eigenständigem Ge- werbekundencenter und einer groß- zügigen, Tag und Nacht befahrbaren "Drive-In-Gebrauchtwagenausstellung" erweitert.

Mit einem Bestand von über 250 Neu- und Gebrauchtwagen zählt das Autohaus Christmann mittlerweile zu den größten PEUGEOT-Händlern Deutschlands. 

In 2013 wurde das Fahrzeug- und Serviceangebot durch den Erwerb eines weiteren Autohauses in der Bruchwiesenstraße in Ludwigs- hafen und der dortigen Eröffnung der KIA-Vertretung in großem Umfang ausgebaut.

Nach bereits mehrjähriger Tätigkeit im Autohaus Christmann wurde Markus Stiefenhöfer im September 2013 zum Geschäftsführer ernannt und unter- stützt seither Albert Christmann in seinem umfangreichen Tagesgeschäft als Unternehmer.